Spezialmunition: Kugeln gegen Zombies

Da heute Sonntag ist, möchte ich nur kurz auf einen Artikel hinweisen.

Die Stimme Russlands titelt heute: „Amerikaner legen sich Kugeln gegen Zombies zu“

Was ganau an dieser Muniton so toll gegen Zombies sein soll, weiß ich noch nicht aber ich werde da mal nachforschen.

Generell hilft alles an Muniton … es muss halt der Kopf getroffen werden.

Freunde, wir reden hier von Zombies, nicht von Werwölfen oder Vampiren, einfaches Blei, ob im Voll- oder Teilmantel, reicht da vollkommen aus!

Eine Anmerkung zu den Vampiren sei mir noch gestattet, ich stamme noch aus einer Generation, wo die Vampire fiese Blutsauger waren. Wenn ich heute sehe, dass diese vegan leben und in der Sonne anfangen zu glitzern, dann verwirrt mich das schon!

Nette, von Pflanzenfasern lebende Kreaturen ,die in der Sonne glitzern waren für mich immer Elfen und Feen…tja, so ändern sich die Zeiten.

Wer sich an an Dracula erinnert… das einzige was da in der Sonne geglitztert hat war ein Haufen Asche!

Aber zurück zu den echten Problemen:

Zombies schiesst man in den Kopf oder zertrümmert denselbigen, damit ist es dann auch schon vorbei mit den lebenen Toten. Spezialmunition ist eine dekadente Modeerscheinung!

Aber in Bezug auf die Vorbereitung sind uns die Amis um Längen voraus, die machen wenigstens etwas.

———————————————————

Nachtrag: Die Dinger heißen Zombie Max Ammunition“ von Hornady.

Außer dem Namen und der Verpackung ist da nix Besonderes dran.

Allerdings ist das Verkaufsargument… „built to MAKE DEAD PERMANENT!” schon klasse 😉

Mit der Zombie-Droge in die Apocalypse?

Laut RP Online warnt die Polizei in Miami aktuell vor einer Droge mit dem schönen Namen „Cloud Nine“, was komischerweise*  mit „Wolke Sieben“ übersetzt wird.

Diese Designerdroge trägt auch den Beinamen Zombie-Droge und soll wohl für die Kannibalismusfälle in Amerika verantwortlich sein. (Ich werde in den nächsten Tagen mal eine Auflistung zusammen stellen, da ist schon so einiges zusammengekommen)

Da es sich bei der Droge wohl um Badesalz handelt, finde ich das schon alles sehr merkwürdig.

Zitat:“Die Polizeibehörde von Miami rief die Öffentlichkeit auf, sofort den Notruf zu wählen, wenn jemand diese Symptome zeigt“

Wir hatten das Thema schon, kein Staat der Welt wird sich hinstellen und den Leuten sagen:

“ Freunde, wir haben ein Zombie Problem“

Wie wir im Zombie Survival Guide gelernt haben, muss man auf ungewöhnliche Meldungen achten.

Ich finde diese Meldung schon sehr, sehr ungewöhnlich!

Also Obacht und gutes Durchkommen 😉

* kleiner Nachtrag: Man mag sich ja über die zwei Ziffern Differenz wundern, aber so ist das nunmal mit Redewendungen.

Bei den Amis bedeutet „to be on Cloud Nine“ soviel wie bei uns

„auf Wolke sieben schweben“
„wie im siebten Himmel“
„auf Wolken schweben“

Von daher ist die Übersetzung von Neun auf Sieben durchaus richtig…. betrachten wir es als Rundungsdifferenz 😉

Kartenkunde oder kenne deine Umgebung

Heute habe ich die „Map of the Dead“ gefunden, ein sehr schönes Spielzeug, dass allerdings aktuell nur für die USA zur Verfügung steht. Jedenfalls haben wir hier alles was wir brauchen, wenn die Sche… schon so richtig am dampfen ist.

Tankstelle, Flughafen und Hafen sollte auch jeder noch so finden können, die Zombies fressen ja keine Schilder. Spannender wird es dann schon bei Outdoor-Läden oder Apotheken, Supermärkten und Militär-Kasernen sind sicherlich auch sehr hilfreich.

So eine Karte kann einem im Ernstfall den Allerwertesten retten, kein langes suchen, geplant ein Ziel angehen, auskundschaften und mitnehmen, was man benötigt. Das sollte die Verluste in den eigenen Reihen schon drastisch reduzieren.

Wenn ich irgendwann mal gaaanz viel Zeit habe, dann werde ich wohl mal versuchen so eine Karte für den deutschsprachigen Raum zu basteln.

Deutschland ist in der Vorbereitung auf die Zombie Apocalypse definitiv noch ein Entwicklungsland!