Zombie Apocalypse möglich?

Ist eine Zombie Apocalyse denn überhaupt möglich?

Nun… einiges deutet darauf hin, dass eine Zombie Apocalypse wirklich möglich ist.

Auf der anderen Seite können wir wohl getrost davon ausgehen, dass die Cloud-Nine Hysterie etwas übertrieben war und hier nicht die Zombie Apocalypse ausgelöst wurde.

Ob eine Zombie Apocalypse möglich ist oder nicht oder wie wahrscheinlich es ist, dass die Welt von Horden von Untoten überrannt wird, ist aber vermutlich gar nicht die entscheidende Frage.

Die Zombie Apocalypse kann man auch als Metapher betrachten – als Metapher für jedes denkbare Szenario, als Metapher für alle Katastrophen.

Denn ein Punkt wird immer Gültigkeit behalten:

Wer sich auf die Zombie Apocaplyse vorbereitet, der ist auf ALLES vorbereitet!

 

Zombie Apocalypse Store

Zombie Apocalypse Store

 

 

 

 

27 Responses to Zombie Apocalypse möglich?

  1. Anonymous says:

    ich habe panische angst

  2. zombie-survivor says:

    Das nenn ich mal Vorbereitung… wir werden Ausschau nach jamaikanischen Fahnen halten!
    Viel Erfolg und immer schön locker bleiben! 😉

  3. zombie-survivor says:

    wer ist heute denn noch normal?
    und was heisst normal?

    Nu mal im Ernst… Normal ist das was alle machen… da reicht mir doch ein Blick in die Welt um zu wissen, dass das nicht richtig sein kann.
    Um deine Frage zu beantworten… ja…klar sind wir durchgeknallt und das ist auch gut so 😉
    Spätestens wenn die Hirnlutscher da sind, dann wissen wir wer Recht hat!

  4. nero says:

    Ich bin bereit mein haus in meinem dorf ist in wenigen schritten zombie fest das grudstück ist rundrum 2meter hoch eingemauert und es besizt einen garten ..2 benzinbetriebene generatoren stehen in der garage waffen sind besorgt der dachboden ist schon umgebaut zu einem großen schlafplatz für maximum. 30 leute die falttreppe ist umgebaut und von oben so zusichern das sie nur von oben aufgemacht werden kann also ein ruhiger zombie freier schlaf ist gewährt die ersten 24 stunden habe ich ein verstäk gegen die seuchen und reum komandos die alles umnieten werden und dannach heist es überleben

    Im falle eines falles euch allen viel glück und haltet im kreis BINGEN ausschau nach einer jamaikanischen fahne die im wind weht

  5. bad doggggg says:

    Seid ihr alle durchgeknallt?!!
    Wie wahrscheinlich ist es denn, dass eine Zombieapokalypse kommt??!!! Vorher sterben wir alle an der Öl-Krise oder erfrieren in der nächsten Eiszeit sogar das ist wahrscheinlicher. Das sind doch reine Märchen, es gibt keine Beweise dass in irgend einer Form ein Virus entstehen könnte dass Menschen zuKanibalen werden lässt. Also chill tmal und genießt euer Leben solange ihr es noch könnt und verwendet keine unnötigen Gedanken daran.

  6. I LOVE THE EALKING DEAD says:

    Ich wünsche mir sogar das die kommen

  7. Kaluza says:

    Wenn ihr echt gute Tipps wollt kann ich euch welkte gebe
    Falls man eine Woche zeit hat
    1.sollte man vorbereitet sein welche Menschen in der Gruppe hat.
    2. man sollte sich nicht zu viele Leute sein.
    3.am besten sollte sich man einbetonieren da ist man sehr sicher.
    4. man sollte viel Nahrung Autos und Waffen haben um noch abzuhauen.
    5. Leute die für einen Sterben täten
    6. keine klein Kinder
    7. schützt euch nicht zu gut sonst könnt ihr nicht fliehen wenn ihr weg wollt.
    8. kommt nach Rastatt viele sind hir sicher
    9. viele Leute die Schissen gehen und man ist sehr sicher viele große Gebäude die sehr sicher sind.

  8. lunaschola says:

    Kann mir jemand erklären, wie die Energiebereitstellung bei den Zeds funktioniert? Die atmen nicht, die Verdauen nicht, wo kommt die Energie her, die die verbrauchen? Technisch gesehen ist der Untote ein Perpetuo Mobile 1. Art, also etwas was Energie aus dem NIchts erschafft. Das verstößt gegen div. Naturgesetzte, z.B. ggen den Energieerhaltungssatz. Der infizierte Zed kann funktionieren, aber der Untote nicht. Wenn mir jemand erklären kann, wie das gehen soll, dann packe ich auch und gehe auf den Schießstand. Mein Versteck ist ein bißchen weiter weg und ich lebe in einer Großstadt :(.

  9. Ester Goldberg says:

    @Theoretiker
    Brauche tipps für Frankfurt/Mainz

  10. ach und @Paranoides Mädel
    so locker werde ich das am anfang wohl auch nicht können aber mit der zeit wird sowas auch Routine dann kannst du oder ich oder jeder andere das mit der zeit auch ^^

  11. Vor den Atomkraftwerken habe ich eigentlich eher wenig angst da ich auch gerne diese Dokus auf N24 sehe „Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns“ da bekommt man auch einiges mit vor knap ner Stunde ging es um Lebensmittel 😉 und bei einer älteren Folge davon haben sie auch Atomkraftwerke gezeigt die liefen glaub 5-10Jahre Ohne Menschen und dann sind sie von alleine Runtergefahren weil sie selbst bemerkt haben das etwas nicht stimmte und nichts Passieren kann klar die Brennstäbe werden dann auch nicht mehr unendlich lange gekühlt aber eine grossräumige Verstrahlung wird dann wohl ausbleiben oder nicht?

  12. Parnoides Mädel says:

    😀 Danke für die tipps. 🙂 aber in filmen machen die das voll locker mit den kettensägen. Ich könnte das niemals so einfach!

  13. zombie-survivor says:

    Moin Bremennord,
    da kann ich nur zustimmen.
    Schiessen ist etwas für den absoluten Notfall und wir sind hier nicht in den USA, wer hat hier schon wirklich Schusswaffen griffbereit?
    Aber selbst wenn, so stellt sich immer noch das Problem mit dem Knall. Zum einen lockt er die Zeds an, zum anderen ist der Schusswaffeneinsatz ohne Ohrenschutz in Gebäuden nicht empfehlenswert. Die Zeds bekommen keinen Knallschaden, der Schütze schon.
    Die Lautstärke eines Schusses in geschlossenen Räumen würde ich nicht unterschätzen!
    Da ist der Baseballschläger wirklich die bessere Wahl. Aber wenn schon Baseball Schläger, dann unkapputbare, wie den Brooklyn Crusher
    Was das überleben in der Stadt angeht, dazu hatte ich mich mal in dem Artikel
    Urban Zombie Survival ausgelassen.
    Kurz zusammengefasst… gut sieht es da nicht aus, die Atomkraftwerke sind nicht das einzige Problem.

    Auf gutes durchkommen!

  14. Bremennord says:

    Naja zu schiessen wäre nicht immer die beste idee besorgt euch baseballschläger und sowas wegen dem lärm , das problem bei benzin und diesel ist das dies nach 1 jahr unbauchbar sein wird nechstes problem die atomkraftwerke bei einem ausbruch werden sie nicht mehr gekühlt und es kann zur weltweiten verstrahlung kommen das heist die zombies sag ich mal könnten in einzellfällen wieter mutieren und anders werden wie auch immer wenn es hier welche aus bremen giebt einfach bei facebook adden Henry Rostalski . Und viel Glück……….

  15. fogerty83 says:

    @ Zombie Survival Freak
    Wenn der Zombie vor meiner Tür steht, lasse ich ihn erstmal in den Lauf meiner 1911er schauen und jage ihm dann ein Geschenk der Marke .45 durchs Oberstübchen 😀
    Bei mir ist schon alles gepackt. Es kann also losgehen…

  16. fogerty83 says:

    Also ich muss schon sagen, dass bei manchen die Panik schon ein wenig berechtigt ist. Wer nicht schiessen kann, der sollte es bei ortsansässigen Schützenverein erlernen. Da ich aber schiessen kann und selbst über Waffen verfüge, mache ich mir in der Hinsicht keine Sorgen. Ansonsten locker bleiben, Fluchtgepäck bereit halten und nach seinem Fluchtplan vorgehen. Dann kann einem erstmal nicht viel passieren.
    …und natürlich: Keine Panik! Panik ist der Sargnagel der Angsthasen 😉

    In diesem Sinne, ein fröhliches Vorbereiten auf Tag Z

  17. Hier nochmal alles zusammen so das Die links Funktionieren
    http://valhalla-rising.de/zombie/

  18. Viral Zed says:

    Hey Wuppi,
    jawoll, Funkgeräte sind mehr oder weniger Pflicht auf der Flucht vor den Beißern. Deine Links funktionieren aber leider nicht. Wer nach passenden PMR-Funkgeräten sucht, wird auch im Z.A.S. fündig. Auch ein kleines tragbares Radio – am besten stromunabhängig – ist in Sachen Kommunikation zu empfehlen, damit man auch mitbekommt, was so um einen rum noch alles passiert.
    Weitere Tipps zu Trinkwasser, Survival Food, Selbstversorgung und Krisenvorsorge findest Du neben dem Blog hier ebenfalls im Zombie Apocalypse Store. Da der Store sich noch im Aufbau befindet, sind lange noch nicht alle Themen abgedeckt – wir arbeiten aber daran 😉 Gute Vorbereitung ist alles! Und bitte aufpassen – Zombies töten nicht, sie rekrutieren…
    Grüße nach Wuppertal!
    ViralZed

  19. Die Tips und auch der Rest hier sind alle wunderbar aber zusätzlich habe ich auch noch einen kleinen tipp und zwar CB Funk den werde ich auf jedenfall nutzen und zwar dieses gerät:
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/CB-Funk/Alan-CB/Alan-42-Multi::474.html
    Da die Antenne aber für schlechte Reichweite sorgt solte man sich diese dann nochmal extra kaufen:
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Mobilantennen/Albrecht-CL27-BNC::1593.html

    ich hoffe ich konnte damit auch einigen weiterhelfen, zumindest denjenigen die andere Überlebende suchen

    MfG: Wuppi

  20. Theoretiker says:

    Sollte so etwas wirklich passieren gibt es mehrere Möglichkeiten zu überleben.

    1. Meidet die Straßen und die Städte
    2. Denkt nach jeder kennt ein Versteck “ Unser Ziel falls sowas passiert ist eine Halle die vollkomen mit dicken Stahlzaun umzäunt ist und mindestens 300 Menschen Platz bietet“
    3. Euer Ziel sollte nicht in der nähe einer Großstadt seien.
    4. Sichert euch Nahrung, Waffen, Benzin.
    5. Sichert euch Fahrzeuge wenn möglich auch Helikopter/ Segelflugzeug.
    6. Niemand geht allein

    Es ist sehr wahrscheinlich das so etwas passieren kann
    deswegen bereitet euch vor leute solltet ihr aus umgebung frankfurt, wiesbaden, mainz kommen kann ich euch so einige tips geben ich analysere hier alles schon die ganze zeit da ich mich auf die apocalypse vorbereite.

  21. Ach ja… was tun wenn ein Zombie vor der Tür steht?
    Generell halte ich laufen für eine gute Idee 😉

  22. @Paranoides Mädel
    Dein Dörfchen scheint mir doch eine gesunde Ausgangsbasis zu sein. Die 50% sind ja, speziell für kleine Dörfer, der Klassiker. Mit 50% ist man verwandt, mit den anderen 50% zerstritten 😉
    Jetzt geht es nurnoch darum, dafür zu sorgen, dass von den Verwandten und Bekannten mehr durchkommen als von der Anderen Seite.
    Was hilft hier? Vorbereiten!

    Der Verlinkte Artikel vom Viral Zed endet mit einem Satz den ich nur bestätigen kann.
    Zitat:“Wir können auf alles vorbereitet sein, aber scheitern wir an der Vorbereitung, sind wir auf´s Scheitern vorbereitet.“

  23. Viral Zed says:

    @Paranoides Mädel
    Ich klinke mich mal kurz mit ein…zu Deiner Frage: das hängt immmer von den Umständen ab. Willst Du Dich eher zuhause verschanzen oder eher abhauen und einen sicheren Ort finden? Wenn man sich vorher einen Plan zurechtlegt, minimiert das auf jeden Fall die erste Schockstarre und man ist nicht völlig hilflos. Zum Thema Vorbereitung / Planung empfehle ich Dir, mal in diesen Artikel hier zu schauen, da sind einige Tipps dabei, die Dir weiterhelfen könnten.

  24. Paranoides Mädel :D says:

    @Zombie Survival Freak
    Entschuldige, das ich erst so spät antworte,
    nun ja, das mit dem Ruhig bleiben, muss ich schon in den Griff kriegen.
    Wir sind ein dorf mit vielen ortsteilen & sehr viele Bauernhöfen, aber das Zentrum hat wohl so einiges an Geschäften, es sind 10.000 Einwohner, aber mehr als die hälfte kenne ich! 😀

    Ich frage mich immer was man eigentlich als erstes tun sollte, wenn ein Zombie vor deiner Tür steht. o.o

  25. Hi @ll,

    Bereit sein ist alles 😉
    @Paranoides Mädel… immer locker bleiben und vorbereiten!
    Dorf ist doch schon einmal eine sehr gute Ausgangsbasis.
    Jeder kennt jeden und es sollte schnell auffallen, wenn jemand sein verhalten ändert und anfängt die Verwandten aufzufressen.

    Ausserdem gibt es auf dem Dorf meistens genug zu essen, den einen oder anderen Jäger und auch sonst noch ein paar Menschen, die noch nicht ganz verweichlicht sind.

    Es gibt ja unterschiedliche Überlebensstrategien, der eine muss Kämpfen aber auch die Versorgung und Pflege muss sichergestellt sein.
    Wenn man sich einem Krieger anschliessen kann und Ihm beweisen kann, dass er einen Vorteil durch die eigene Person hat, dann sieht das doch schon anders aus 😉

  26. Paranoides mädel says:

    😀 hallo erstmal,
    also ich bin richtiger Zombiefilme-Fan. ^^
    Sehr Naiv & Paranoid.
    Ich denke mal das ich sofort sterben würde bei ner apocalypse, weil:
    -Ich nicht schießen kann.
    -Weiß nicht wo man Waffen herkriegt.
    -Wenn z.B. eine Bekannte oder Verwandte ein Zombie wäre, könnte ich sie nicht erschießen.
    -Bin viel zu langsam um zu rennen.
    -Wenn meine Eltern & Geschwister tot wären, wüsste ich nicht wohin.
    -Ich hätte zu viel angst auf die Straßen zu gehen.
    -Ich würde mich vor so nem Zombie voll eckeln, also ich könnte nicht mit nem Küchenmesser sofort draufgehen, aber ich denke mal in Notsituationen ist das anders, oder? 😀
    -Ich wohne in einem Dorf, ich denke mal nicht das es hier viele Verstecke gibt, oder?
    -Ich wäre einfach zu dumm.

  27. Anonymous says:

    ich bin bereit ;D
    sollen ruhig kommen ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.