Alle Beiträge von AyJay

Ruhe in Frieden “Zombie Boy”

Das unter dem Namen “Zombie Boy” bekannte Tattoo-Model Rick Genest ist überraschend gestorben. Kurz vor seinem 33. Geburtstag, wurde er am Mittwoch tot in seiner Wohnung in der Nähe von Montreal gefunden. Die Todesursache stehe laut seinem Management noch nicht fest, jedoch soll es sich laut Polizei um Suizid handeln.

Aber wer war der „Zombie Boy“ überhaupt?

Der am 07.08.1985 in LaSalle, Québec, geborene Rick Genest war ein bekannter kanadischer Performancekünstler und Model. Besonders bekannt, war er wegen seiner Ganzkörpertätowierung bekannt. Das Motiv seines Körpers glich einer verwesenden Leiche.

Mit 16 Jahren ließ sich Genest als erstes Motiv ein Jolly Rogers stechen. Den Entschluss, seinen gesamten Körper mit dem Motiv einer Leiche zu tätowieren, fasste Genest mit 19 Jahren. Beeinflusst wurde er dabei von einem Hirntumor, der ihm im Alter von 15 Jahren diagnostiziert worden war. Nach der Operation lebte Genest zunächst als Obdachloser und später in einer Ersatzfamilie.

Nicola Formichetti, der Artdesigner und Stylist des Superstars Lady Gaga, wurde im März 2010 über Fotos bei Facebook auf Genest aufmerksam. Formichetti zahlte eine Kaution von 15.000 Euro, um Genest außerhalb Kanadas erstmals am 19. Januar 2011 für eine Modenschau engagieren zu können. Auf Grund einer Geldstrafe hätte Genest das Land sonst nicht verlassen dürfen.

Am 27. Februar 2011 spielte er beim Videodreh zu „Born This Way“ von Lady Gaga mit, in dem die Sängerin die Tätowierungen Genest als Körperbemalung nachgezeichnet bekam.

Lady Gaga nahm auf Twitter Anteil an dem Tod von Genest. Sie schrieb: „Der Selbstmord von meinem Freund Rick Genest, Zombie Boy, ist niederschmetternd. Wir müssen härter daran arbeiten, einen gesellschaftlichen Wandel voranzubringen, die geistige Gesundheit in den Vordergrund zu stellen und das Stigma zu beseitigen, über das wir nicht reden können. Wenn du leidest, rufe heute einen Freund oder deine Familie an. Wir müssen uns gegenseitig retten.”

Nach der Zusammenarbeit mit Lady Gaga spielte Genest zudem in dem Musikvideo der polnischen Popsängerin Honey zu deren Lied „Sabotage“ mit. In einem Werbeclip für ein Make-up-Produkt ist er mit überschminkten Tätowierungen zu sehen.

In den Jahren 2009 bis 2014 hatte Genest einige Kurzauftritte in verschiedenen Filmen, darunter z. B. der Fantasyfilm „47 Ronin“.

Im Jahr 2011 wurde Genest als Rekordhalter wegen seiner insgesamt 176 Insekten- und 139 Knochen-Tattoos zweifach ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen eingetragen.

15.000 Euro hat er ca. bis 2012 in seine Verwandlung investiert. Den Schriftzug „Evil Dead“ aus dem Film „Tanz der Teufel“ trug er z. B. über beide Hände. Das Motiv einer offenen Schädeldecke zierte seinen Kopf. Bis zu 300 Stunden soll er unter der Nadel des Tätowierers verbracht haben. Ferner hatte er sich einer Zungenspaltung unterzogen und trug auch ein paar Piercings.

Tool Tipp der Woche – Der Regenschirm

Die meisten Menschen betrachten Regenschirme als ein Mittel, um sie trocken zu halten. Es gibt aber auch eine andere Verwendungsmöglichkeit.

Regen ist eine der besten Quellen für Überlebenswasser. Regen ist auch eine der wenigen natürlichen Wasserquellen, die ohne Filtration oder Reinigung verbraucht werden kann. Den Regen aufzusammeln, könnte sich jedoch als schwierig erweisen, wenn keine brauchbaren Gefäße im Bestand sind.

Man könnte zum Beispiel eine ausgediente Regentonne aufstellen und warten bis der Regen sie gefüllt hat. Nimmt man noch einen Regenschirm zu Hilfe, füllt sich die Tonne jedoch viel schneller.

Der Regenschirm wird aufgespannt kopfüber auf die geöffnete Tonne gelegt. In der Mitte des Regenschirmes müssen ein paar Löcher gestochen werden, damit der Regen hindurchfließen kann. Je größer die Spannweite des Schirmes ist, umso mehr Regen kann aufgefangen werden.

Beginnt es nun zu Regen, sammeln sich nun die Tropfen in dem Regenschirm, fließen durch die Löcher im Stoff und befüllen die Tonne.

Wenn ihr es ausprobieren möchtet, nimmt bitte einen alten Schirm. Nicht, dass es noch Ärger gibt, wenn plötzlich der Lieblingsschirm der Frau durchlöchert ist.

Produkte von Amazon.de

Produkte von Amazon.de