Archiv der Kategorie: Z-Medien

White Zombie

Wer sich gerne mal einen Zombie-Film ansehen möchte, für den haben wir in Zukunft auch einiges auf Lager. Nach und nach werden Zombie-Filme vorgestellt, die es käuflich zu erwerben gibt oder im Netz zu finden sind.

Den Anfang macht der amerikanische schwarz-weiß Klassiker „White Zombie“ aus dem Jahr 1932.

Die Regie führte bei dem Film führte Victor Halperin. Darsteller sind u. a. Madge Bellamy, Robert Frazer, Brandon Hurst, Clarence Muse und der Meister des Horrors höchstpersönlich – Bela Lugosi.

Das Spektakel geht rund 75 Minuten.

Achtung! Spoiler!
Wer nicht wissen möchte, worum es in dem Film geht, sollte ab hier nicht weiter lesen.

 

Handlung:

Die junge Madeline und ihr Verlobter Neil reisen nach Haiti. Der Plantagenbesitzer Charles Beaumont hat die zwei eingeladen, damit sie in seinem Haus heiraten und anschließend ihre Flitterwochen auf der Insel verbringen. Dabei machen sie die Bekanntschaft mit dem mysteriösen Murder Legendre. Geheimnisvoll von “Zombies” und “lebenden Toten” murmelnd kreuzt er ihren Weg und rast eilig davon. Dr. Brunner, der Priester der sie trauen soll, warnt sie davor, zu lange auf der Insel zu verweilen. Beaumont hat eigennützige Pläne, denn er hat sich unsterblich in Madeline verliebt und hofft immer noch auf ihre Gunst. Als er jedoch erkennt, dass er sie niemals für sich gewinnen kann, gibt er ihr vor der Hochzeit ein Kontaktgift und Madeline stirbt während der Zeremonie scheinbar in den Händen ihres Verlobten. Tatsächlich ist sie nur scheintot und Beaumont holt sie mit Hife von Legendre aus ihrem Grab, um sie als hörigen Zombie wieder auferstehen zu lassen. Als er jedoch sieht, was er in seinem Liebeswahn für eine Tragödie angerichtet hat, bittet er Legendre den Fluch rückgängig zu machen. Dieser hat jedoch andere Pläne und verabreicht ihm in einem Glas Wein ein Gift, um ihn ebenfalls zu einem Zombie zu machen. Inzwischen bemerkt Madelines Bräutigam das Verschwinden seiner Braut aus der Gruft und wendet sich hilfesuchend an den Priester Dr. Brunner, um mit ihm das finstere Geheimnis von Legendre zu lüften und seinen Pläne zu durchkreuzen.

Sicherlich sind die alten schwarz-weiß Filme nicht jedermanns Sache, aber Filmliebhaber wissen diesen Klassiker bestimmt zu schätzen.

Trotz Unkenrufen: World War Z startet bisher erfolgreich – Brad Pitt spricht von Fortsetzung

Auch wenn viele eingefleischte Zombie Fans die fehlenden Close-Ups mit viel Blut und Gedärm in World War Z monieren, die Medien die Vorberichte zu den Problemen mit der Produktion und der damit einhergehenden Kostenexplosion zum Anlass nahmen, den Film schon vor der Premiere in die Versenkung zu schreiben: bislang war der Kinostart scheinbar erfolgeich.

Update! Inzwischen ist es wohl unbestritten, dass World War Z ein Erfolg war. Teil 2 ist bereits angekündigt, wird aber noch regelmässig aufgeschoben, so dass niemand weiss wenn wir World War Z 2 wirklich sehen werden. Bis dahin hilft Amazon weiter …

In den Staaten spielte das Zombie Apocalypse Szenario mit Brad Pitt immerhin 66 Millionen Dollar am ersten Wochenende ein und platzierte sich auf Platz 2 des Box-Office Rankings – nur knapp hinter “Die Monster Uni“. Obwohl in Deutschland (und vermutlich einigen anderen Ländern auch) noch gar nicht am Start, liegen die weltweiten Erlöse von World War Z schon jetzt bei knapp 112 Millionen Dollar und werden wohl die Produktionskosten im Laufe der nächsten Tage oder Wochen erreicht haben.

In einem Interview in “The Hollywood Reporter” zeigte sich Brad Pitt demzufolge optimistisch und ließ durchblicken, dass eine Fortsetzung in seinen Augen gar nicht so unwahrscheinlich sei.

Zitat:There is enough to mine from the book. We could barely get a fraction of the book in. So we’ll see. We’ll see.

Vielleicht kommen dann ja auch die Anhänger der Roman-Vorlage von Max Brooks (Operation Zombie: Wer länger lebt, ist später tot) auf ihre Kosten.

 

Alice – The Darkest Hour

Alice – The Darkest Hour

Bei “Alice – The Darkest Hour” handelt es sich nicht um einen typischen Zombie-Film, sondern vielmehr um einen Myster-Thriller.

Das Drehbuch für den in Deutschland produzierten Film stammt von Michael Effenberger, der zusammen mit Thomas Phil auch die Regie führte.

Inhalt:
Eine brutale Mordserie an jungen Frauen erschüttert ganz Europa. Die Suche nach dem Mörder führt den Privatermittler John Tusk auf die Spur der jungen Studentin Alice. Seit dem Tod ihrer Eltern zieht sich Alice immer mehr zurück und flüchtet sich in bizarre Traumwelten. Als sie von einer Mitstudentin auf eine feierliche Gesellschaft eingeladen wird und dort große Aufmerksamkeit auf sich zieht, werden ihre schrecklichsten Fantasien Realität.

Carolina Hoffmann, Peter Bosch, Sven Martinek, Claude Oliver Rudolph, Anouschka Renzi, Helmut Krauss u. a. sind die Darsteller des 94 Minuten langen Filmes (FSK: 18)

Trailer zu “Alice – The Darkest Hour”

Wer neugierig geworden ist, sollte sich den 19. Januar 2018 rot im Kalender anstreichen. Ab dann ist der Film überall auf DVD und BluRay im Handel!

Eine Vorbestellung über Amazon ist heute schon möglich. Hier geht es zur Amazon-Seite von Alice – The Darkest Hour