Der Schütze in der Zombie-Apokalypse (Horoskop 2018)

Dezember 2018
Schütze (23.11. – 21.12.)

Schützen sollten darauf achten, dass auch während der Zombie-Apokalypse die Liebe nicht zu kurz kommt. Sie sollten ihren Partner nicht vernachlässigen.

Schützen nehmen ihre Arbeit in der Gemeinschaft sehr ernst und sind ehrgeizig bei der Sache. Doch es kommt nicht allein auf Schnelligkeit an, sondern auch auf Konzentration und gut durchdachte Argumente.

Es ist in Ordnung, wenn sich Schützen voll und ganz in die Arbeit stürzen. Schließlich können sie so einiges bewegen und erreichen. Neue Verteidigungsmaßnahmen zum Beispiel, über die sich die Mitglieder ihrer Gemeinschaft sehr freuen und diese durchaus zu schätzen wissen.

 

November 2018
Schütze (23.11. – 21.12.)

Schützen langweiligen sich Alltag der Zombie-Apokalypse. Sie können allerdings eines selbst tun, um dem täglichen Einerlei den Garaus zu machen. Sie sollten die gesellige Seite herauskehren lassen und ein wenig Spaß in die Gemeinschaft bringen.

Während der täglichen Arbeit sollten Schützen darauf achten, ob es nicht Zeit für Veränderungen sind. Einige Dinge lassen sich vielleicht vereinfachen. Sie sollten gezielt an die Sache herangehen.

Schützen brauchen sich zwar nicht in Watte packen, aber einen Marathon sollten sie auch nicht laufen. Sie können zwar einige Zeit vor einem Untoten weglaufen, aber dieser hat auf lange Sicht die stärkere Ausdauer. Er wird niemals aufgeben.

 

Oktober 2018

Schütze (23.11.-21.12.)

Der Mars sorgt derzeit bei den Schützen für eine etwas leichtsinnige Lebenseinstellung. Diese Einstellung sollte sofort geändert werden, wenn man keine leichte Beute für die Zombies werden möchte.

Dennoch sind Schützen im September der Erfolg in Person. Ihr Draht zu ihren und anderen Gemeinschaften bringen sie voran. Dennoch sollten sie sich keinesfalls unter Druck setzen lassen, da ihnen sonst Fehler unterlaufen, die für andere während der Zombie-Apokalypse negativ enden könnten.

Schützen sollten versuchen sich richtig zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen, damit ihre Kraftreserven wieder aufgetankt werden.

 

September 2018
Schütze (23.11.-21.12.)

Ihr Wert ist nicht davon abhängig, was sie für ihre Gemeinschaft tun. Falls eine innere Stimme ihnen jetzt das Gegenteil sagt, sollten sie sich bewusst davon lösen. Keinesfalls sollten sie sich über das eigene Hab und Gut definieren. Das bringt ihnen während der Zombie-Apokalypse sowieso nichts. Schützen haben persönliche Werte, Talente und Fähigkeiten. Wenn sie diese entwickeln, wächst das Selbstwertgefühl.

Geborgenheit suchen Schützen im Zusammensein mit anderen Überlebenden. Besonders in dieser Woche lassen sie sich gerne ein bisschen verwöhnen. Eventuell neigen sie zu Passivität und Bequemlichkeit oder sie haben Mühe, sich zu entscheiden und für etwas zu engagieren. Dieses Verhalten sollten sie schleunigst ablegen. Immerhin lauert draußen an jeder Ecke der Tod.

Schützen sollten ihre Zunge hüten. Sie lassen sich leicht zu einer unbedachten Antwort provozieren. Ein Gespräch wird relativ schnell zu einer emotionalen Auseinandersetzung, wenn sie sich nicht etwas in Zurückhaltung üben. Sie reagieren zwar wenig sachlich, dafür aber umso menschlicher. Notfalls sollten sie ihre aufgestauten Aggressionen an vorbei schlurfenden Zombies auslassen.

 

August 2018
Schütze (23.11.-21.12.)

Beziehungen sind nicht immer vernünftig. Im August dürfte der Verstand der Schützen ein besonders kühles Licht auf Liebe, Nähe und Gemeinsamkeit werfen und sie zum rationalen Argumentieren oder auch zu einer klaren Aussprache motivieren.

Schützen sind derzeit ein bisschen launisch und wissen nicht so recht, was sie wollen. Sie haben vermutlich wenig Lust, das zu tun, was sie sich vorgenommen haben. Aber was getan werden muss, muss getan werden, damit die Untoten nicht die Oberhand gewinnen und das Fortbestehen der Gemeinschaft gesichert sein will.

Schützen sollten das Gespräch mit Leuten in der Gemeinschaft suchen, mit denen sie sich lange schon einmal unterhalten wollten. Informationen fließen derzeit besonders gut.

 

Juli 2018

Schütze (23.11.-21.12.)

Mehr als üblich sprechen Schützen über ihre Gefühle. Die Zombie-Apokalypse geht nicht spurlos an ihnen vorüber. Sie nagt an ihrer Seele und an ihrem Gewissen. Durch das Gespräch finden Schützen leicht Kontakt und zeigen vermutlich auch Interesse für das Seelenleben anderer Mitstreiter. Sie formulieren ihre Gedanken nicht besonders sachlich und logisch, dafür umso menschlicher.

Die Chancen stehen gut, um den eigenen Spielraum zu erweitern. Wenn Schützen sich umschauen, finden sie offene Türen, die sie zu neuen Erfahrungen und Herausforderungen mit den Zombies einladen. Mit einem gefestigten Selbstbewusstsein können sie Hindernisse und Schwierigkeiten meistern.

Die folgenden Tage dürften aus dem Rahmen fallen und die Schützen ein wenig irritieren. Vielleicht überschlagen sich die Ereignisse, sie erleben Aufregendes oder gar eine Überraschung. Vielleicht sind Schützen auch unruhig und angespannt und müssen selbst für eine Abwechslung sorgen, um das innere Gleichgewicht zu wahren.

 

Juni 2018
Schütze (23.11.-21.12.)

Verstand und Intellekt der Schützen arbeiten auf Hochtouren. Wenn sie anderen sagen, was diese zu tun haben, so lösen sie leicht Streit und endlose Argumentationen aus. Sie neigen zu leichtfertigen Äußerungen, die besser unausgesprochen bleiben würden. Sie dürfen auf keinen Fall Unruhe in die Gemeinschaft bringen. Sie sollen gegen die Zombies kämpfen und nicht gegeneinander.

Die Woche eignet sich hervorragend für Informationsaustausch und Verhandlungen. Ohne auf faule Kompromisse einzugehen, streben Schützen ein gegenseitiges Verständnis mit ihrem Gesprächspartner an. Gleichzeitig sind Sie sich Ihrer eigenen Ziele bewusst und vermögen Ihre Anliegen gut zu formulieren. Dies ist wichtig und stärkt ihre Führungsqualitäten in der Gemeinschaft.

Gewohnheiten können eine Beziehung lähmen und symbiotische Nähe kann einengend werden. Dies dürften Schützen jetzt ganz deutlich spüren. Es mag sie die Lust packen, für Abwechslung in der Partnerschaft zu sorgen oder ihr Partner übernimmt die Rolle des Unruhestifters. Je nach ihrer persönlichen Haltung bringt dies Tag Spaß, Unterhaltung oder allenfalls einigen Ärger mit den Zombies oder der Gemeinschaft.

 

Schütze (23.11. – 21.12.)

Eine Chance folgt auf die andere

Mit der Hilfe von Uranus sind Schützen 2018 während der Zombie-Apokalypse sehr flexibel. Mars und Merkur versprechen dagegen viele Erfolge bei Geschäftlichem. Freuen können sich Schützen auf den November: Jupiter wird sie dann wirklich überraschen. Ein Tipp: Schützen sollten optimistisch, bleiben, es wird ihnen beim Überleben helfen.

Liebessterne

Winterschlaf? Das kennen vergebene Schützen nicht. Von Ende Januar bis Mitte März ist ihr Liebesleben dank Mars wunderschön. Die erste Jahreshälfte durchleben sie ein tolles Hoch. Erst ab 11. Juli bis 6. August könnten Alltagsprobleme während der Zombie-Apokalypse für eine angespanntere Stimmung sorgen. Doch mit ein paar Stunden trauter Zweisamkeit kommt alles wieder ins Lot. Von Mitte September bis Mitte November können Schützen für mehr Leidenschaft in ihrer Beziehung sorgen. Doch den Höhepunkt des Jahres erleben Sie ab dem 8. November. Dann nämlich wandert Jupiter in das Zeichen der Schützen bleibt dort für ein ganzes Jahr!

Schon von Mitte Januar bis Mitte Februar werden Singles von Venus und Uranus dabei unterstützt, viele neue Kontakte in der Gemeinschaft der Überlebenden zu knüpfen. Richtig heiß wird es aber im März. Dann nämlich beschert Venus den Schützen aufregende Flirts. Nach einer kleinen Pause im April geht es von Mitte Mai bis August wieder hoch her. Die große Liebe überrascht Schützen vielleicht im Frühsommer. Doch besonders gut für eine feste Bindung stehen die Chancen ab Anfang November.

Zombie-Apokalypse

Durch Mars starten Schützen 2018 mit einer großen Portion Energie in den Kampf gegen die Untoten. Diese macht sich besonders von Ende Januar bis Mitte März bemerkbar. Dank Uranus stechen Schützen außerdem besonders hervor. Vom 17. Mai bis 13. August setzt Mars seinen kraftvollen Trend dann fort. Ein Hoch für kreative Schützen ist von Mitte Juni bis Mitte Juli möglich. Schon ab dem 11.9. sind sie besonders auf Zack, doch das erstaunlichste Erfolgshoch erleben sie ab dem 8. November. Wenn Zombies vor Ehrfurcht erstarren könnten, sie würden es tun.

Gesundheit

Die Disziplin der letzten Jahre in Sachen Ernährung und Bewegung zahlt sich 2018 für Schützen aus. Nicht nur von Ende Januar bis Mitte März, sondern auch von Mitte Mai bis Mitte August sorgt Mars für tolle Power. Venus sorgt dagegen vom 13.6. bis 10.7. für ein tolles, jugendliches Gefühl. Im Kampf gegen die Zombies zeigen sie keinerlei Schwäche. Vor allem zum Jahresende können sich Schützen über die tolle Unterstützung von Jupiter freuen.