Der Schütze in der Zombie-Apokalypse (Horoskop 2018)

Juni 2018
Schütze (23.11.-21.12.)

Verstand und Intellekt der Schützen arbeiten auf Hochtouren. Wenn sie anderen sagen, was diese zu tun haben, so lösen sie leicht Streit und endlose Argumentationen aus. Sie neigen zu leichtfertigen Äußerungen, die besser unausgesprochen bleiben würden. Sie dürfen auf keinen Fall Unruhe in die Gemeinschaft bringen. Sie sollen gegen die Zombies kämpfen und nicht gegeneinander.

Die Woche eignet sich hervorragend für Informationsaustausch und Verhandlungen. Ohne auf faule Kompromisse einzugehen, streben Schützen ein gegenseitiges Verständnis mit ihrem Gesprächspartner an. Gleichzeitig sind Sie sich Ihrer eigenen Ziele bewusst und vermögen Ihre Anliegen gut zu formulieren. Dies ist wichtig und stärkt ihre Führungsqualitäten in der Gemeinschaft.

Gewohnheiten können eine Beziehung lähmen und symbiotische Nähe kann einengend werden. Dies dürften Schützen jetzt ganz deutlich spüren. Es mag sie die Lust packen, für Abwechslung in der Partnerschaft zu sorgen oder ihr Partner übernimmt die Rolle des Unruhestifters. Je nach ihrer persönlichen Haltung bringt dies Tag Spaß, Unterhaltung oder allenfalls einigen Ärger mit den Zombies oder der Gemeinschaft.

 

Schütze (23.11. – 21.12.)

Eine Chance folgt auf die andere

Mit der Hilfe von Uranus sind Schützen 2018 während der Zombie-Apokalypse sehr flexibel. Mars und Merkur versprechen dagegen viele Erfolge bei Geschäftlichem. Freuen können sich Schützen auf den November: Jupiter wird sie dann wirklich überraschen. Ein Tipp: Schützen sollten optimistisch, bleiben, es wird ihnen beim Überleben helfen.

Liebessterne

Winterschlaf? Das kennen vergebene Schützen nicht. Von Ende Januar bis Mitte März ist ihr Liebesleben dank Mars wunderschön. Die erste Jahreshälfte durchleben sie ein tolles Hoch. Erst ab 11. Juli bis 6. August könnten Alltagsprobleme während der Zombie-Apokalypse für eine angespanntere Stimmung sorgen. Doch mit ein paar Stunden trauter Zweisamkeit kommt alles wieder ins Lot. Von Mitte September bis Mitte November können Schützen für mehr Leidenschaft in ihrer Beziehung sorgen. Doch den Höhepunkt des Jahres erleben Sie ab dem 8. November. Dann nämlich wandert Jupiter in das Zeichen der Schützen bleibt dort für ein ganzes Jahr!

Schon von Mitte Januar bis Mitte Februar werden Singles von Venus und Uranus dabei unterstützt, viele neue Kontakte in der Gemeinschaft der Überlebenden zu knüpfen. Richtig heiß wird es aber im März. Dann nämlich beschert Venus den Schützen aufregende Flirts. Nach einer kleinen Pause im April geht es von Mitte Mai bis August wieder hoch her. Die große Liebe überrascht Schützen vielleicht im Frühsommer. Doch besonders gut für eine feste Bindung stehen die Chancen ab Anfang November.

Zombie-Apokalypse

Durch Mars starten Schützen 2018 mit einer großen Portion Energie in den Kampf gegen die Untoten. Diese macht sich besonders von Ende Januar bis Mitte März bemerkbar. Dank Uranus stechen Schützen außerdem besonders hervor. Vom 17. Mai bis 13. August setzt Mars seinen kraftvollen Trend dann fort. Ein Hoch für kreative Schützen ist von Mitte Juni bis Mitte Juli möglich. Schon ab dem 11.9. sind sie besonders auf Zack, doch das erstaunlichste Erfolgshoch erleben sie ab dem 8. November. Wenn Zombies vor Ehrfurcht erstarren könnten, sie würden es tun.

Gesundheit

Die Disziplin der letzten Jahre in Sachen Ernährung und Bewegung zahlt sich 2018 für Schützen aus. Nicht nur von Ende Januar bis Mitte März, sondern auch von Mitte Mai bis Mitte August sorgt Mars für tolle Power. Venus sorgt dagegen vom 13.6. bis 10.7. für ein tolles, jugendliches Gefühl. Im Kampf gegen die Zombies zeigen sie keinerlei Schwäche. Vor allem zum Jahresende können sich Schützen über die tolle Unterstützung von Jupiter freuen.