Der Wassermann in der Zombie-Apokalypse (Horoskop 2018)

August 2018
Wassermann (21.01.-19.02.)

Die Klarheit im Denken, über die Wassermänner jetzt verfügen, hilft ihnen, schwierige Verhandlungen mit anderen Gemeinschaften von Überlebenden der Zombie-Apokalypse zu führen. Richtlinien und Grundsätze sind ihnen wichtiger als sonst.

Die Gefühle sind Wassermännern nach gelungener Arbeit Gesicht geschrieben. Sie brauchen Gelegenheit, um sich einfach nach Lust und Laune gehen lassen zu können, sofern dies während der Zombie-Apokalypse möglich ist, heißt das. Falls sie es sich nicht gestatten, ihre Emotionen zu zeigen, verschaffen sich diese unkontrolliert freie Bahn und lassen sie launisch reagieren.

Wassermänner sollten über ihre Gefühle sprechen und sie nicht in sich rein fressen. Eine sachliche Diskussionen mit anderen Mitgliedern ihrer Gemeinschaft sollten sie jedoch vermeiden.

 

Juli 2018

Wassermann (21.01.-19.02.)

Vermutlich haben Wassermänner manchmal den Eindruck, viel leisten zu müssen, um geliebt und geschätzt zu werden und die Geborgenheit zu erhalten, die sie sich wünschen. Sie haben die Tendenz, viel Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen. Besonders jetzt sollten sie sich nicht überfordern. Sie sollten sich gestatten, sich auch einmal bei anderen anzulehnen, bevor das ganze Elend der Zombie-Apokalypse über ihnen zusammenbricht.

Wassermänner sind in einer überschwänglichen Stimmung. Sie haben jetzt den Mut, Dinge zu wagen, die sie bisher nicht für möglich hielten. Doch zwischen einem unterstützenden Selbstvertrauen und Selbstüberschätzung ist die Grenze fließend. Sie sollten sich also nicht von der eigenen Größe blenden lassen, sonst wird aus den Wassermännern ganz schnell Zombiefutter.

Wassermänner haben derzeit besonders viel Energie. Es bleibt ihnen überlassen, ob sie diese für eine außerordentliche Leistung nutzen und eine stattliche Anzahl von Zombies eliminieren oder den Energieschub anderweitig ausleben. Ein befriedigender oder sogar beglückender Umgang wäre ein hundertprozentiger Einsatz für ein Ziel, dass immer noch Überleben heißt. Mit der Kraft des Willens und des Herzens vermögen sie jetzt sehr viel zu bewirken. Zombies haben kein leichtes Spiel mit den Wassermännern.

 

Juni 2018
Wassermann (21.01.-19.02.)

In einer nahen Partnerschaft wie auch bei einer zufälligen Begegnung auf der Straße können Wassermänner mit erotischem Charme eine ungewohnt intensive und prickelnde Stimmung hervorrufen.

Wenn Beziehungen nicht so verlaufen, wie die Wassermänner es sich wünschen, sollten sie immer daran denken, dass wo Licht ist, auch Schatten ist. Sie kommen nicht daran vorbei, sich auch den Schwierigkeiten und Konkurrenzsituationen in zwischenmenschlichen Beziehungen zu stellen. Stellen müssen sich die Wassermänner auch nach wie vor den Zombies. Es gelingt ihnen aber mühelos einen nach dem anderen endgültig ins Jenseits zu befördern.

Das Zusammensein mit einem lieben Menschen kann den Wassermännern das Wohlbefinden vermitteln, das sie brauchen. Auch wenn Sie nicht zu Taten aufgelegt sind, müssen Sie eventuell doch den ersten Schritt dazu unternehmen.

 

Wassermann (21.01. – 19.02.)

Mars macht Wassermänner bärenstark

Wassermänner tendieren 2018 dazu, viel zu riskieren und an Ihre Grenzen zu gehen. Sie müssen aufpassen, dass sie nicht unvorsichtig werden und für die Zombies eine appetitliche Mahlzeit werden. Jupiter warnt zusätzlich vor Auseinandersetzungen mit anderen Überlebenden. Ab Mitte Mai sollten Wassermänner daher besonders Acht geben, wenn Uranus sie zu radikalen Lösungen verleiten will. Glücklicherweise haben Wassermänner Mars auf i Seite, der sie stärkt.

Liebessterne

Vergebene Wassermänner haben dieses Jahr wenig zu befürchten. Ein paar Streitereien sowie eine kurze eifersüchtige Phase im September und Oktober können die restlichen Monate voller Liebe nicht überschatten. Der Mai ist ein echter Wonnemonat. Von Mitte September bis Mitte November sorgt Mars für ein exquisites Knistern im „Schlafzimmer“. Ab dem 8. November erfüllt Jupiter den Wassermännern einen großen Liebeswunsch! Tipp: Vom 17.05. bis 18. August ist die beste Zeit, um mit der Nachwuchsplanung zu beginnen. Die Menschheit muss schließlich nach Überstehen der Zombie-Apokalypse weiter bestehen bleiben.

In den ersten zwei Monaten des Jahres genießen alleinstehende Wassermänner ihren Single-Staus in vollen Zügen. Auf eine verliebte Phase im März folgt eine Reise zurück auf den Boden der Realität nur einen Monat später. Wild geflirtet wird von Mitte Mai bis Mitte August. Tiefe Gefühle sind von Anfang August bis Anfang September möglich, vielleicht treffen Wassermänner ihre große Liebe. Was schön wäre, denn die Liebe darf während der Zombie-Apokalypse nicht in Vergessenheit geraten.

Zombie-Apokalypse

Der wichtigste Rat für 2018: Wassermänner sollten sich keinesfalls übernehmen Sie sollten ihre Kräfte für die Zombies schonen. Bis November könnte es sein, dass sie sich und andere überschätzen. Kritisch wird es vor allem zwischen dem 15. Mai und dem 6. November, wenn Uranus sie zu mehr Risiken verleiten möchte. Wichtige Aufgaben gehen Wassermänner am besten von Mitte Mai bis Mitte August an, wenn sie Mars auf ihrer Seite wissen können. Der Arbeitsalltag in der Gemeinschaft der Überlebenden läuft jetzt gut. Die beste Zeit, um etwas zu wagen, ist ab November. Dann nämlich werden Wassermänner durch Jupiter unterstützt. Schwierige Verhandlungen mit anderen Überlebenden meistern sie im Dezember ganz fix. Sie überzeugen mit ihrer Begeisterungsfähigkeit und ihren Argumenten.

Gesundheit

Sport ist genau das Ding der Wassermänner während der Zombie-Apokalypse. Nach einem kleinen Tief steigen sie ab 26.1. voll ein. Sie haben viel Schwung. Zügeln sollten sich Wassermänner allerdings im April. Ihr Körper reagiert nun sensibler auf Alkohol (wenn es denn welchen gibt) und ihr Magen verzeiht ihnen nicht alles. Eine tolles Hoch durchleben Wassermänner im Mai. Mars sendet ihnen von Mitte Mai bis Mitte August und auch von Mitte September bis Mitte November jede Menge Energie. Ihr Elan ist bemerkenswert. Ab November ist außerdem ein günstiger Zeitpunkt, um verschleppte Beschwerden loszuwerden.

Bestehen wenn andere verfaulen