Die Fische in der Zombie-Apokalypse (Horoskop 2018)

August 2018
Fische (20.02.-20.03.2018)

Fische sollten für eine kleine Abwechslung in ihren tristen Alltag sorgen. Ferner sollten sie auf der Hut vor unberechenbaren Menschen sein. In der Zombie-Apokalypse lauert es nur so vor hinterlistigen Mitmenschen. Fische neigen dazu, auf jeden einzugehen, der Abwechslung verspricht. In der Partnerschaft bringt zu viel Nähe unliebsame Überraschungen.

In Gesprächen mit anderen Mitgliedern der Gemeinschaft tritt eine persönliche Note in den Vordergrund. Fische haben vermutlich wenig Lust, mit anderen Menschen trockene Fakten auszutauschen. Lieber möchten sie von dem sprechen, was Ihr Herz wirklich bewegt.

Fische sind sensibel und einfühlsam und lassen vieles geschehen, ohne aktiv einzugreifen. Insbesondere in diesem Monat könnte es ihnen selbst nicht ganz klar sein, wer sie eigentlich sind und was sie wollen. Haben sie das Ruder ihres Lebensschiffes in der Hand oder gleicht ihr Leben einem Schiff ohne Steuermann? Fische sollten dringend in sich gehen, sonst sieht es in der Welt voller Untoten düster für sie aus.

 

Juli 2018

Fische (20.02.-20.03.)

Fische würden am liebsten ganz viel für die Gemeinschaft der Überlebenden tun. Ein beachtlicher Energieschub lässt sie jetzt vieles erreichen, wenn sie Ihre Kräfte geschickt einsetzen und nicht in Konflikten verschwenden.

Vielleicht stolpern Fische über die eigene Unlogik oder jemand wirft ihnen Subjektivität oder sogar Launenhaftigkeit vor. Lassen sie sich nicht die Stimmung verderben, sondern nehmen sie einfach zur Kenntnis, dass Denken und Fühlen zweierlei sind.

Fische würden gerne das tun, was sie am liebsten tun. Leider ist ihnen dieses während der Zombie-Apokalypse verwehrt. So lange die Untoten auf der Erde wandeln, ist das Leben nicht so, wie es früher war. Für ein paar Stunden stehen Fische unter einer inneren Spannung, die sie beim geringsten Anlass emotional reagieren lässt. Sie sollten sich ein bisschen Ruhe gönnen oder ihren Frust an einem Zombie auslassen.

 

Juni 2018
Fische (20.02.-20.03.)

Fische fühlen sich so richtig aufgekratzt. Sie sind bereit gegen die Zombies anzutreten und sie im wahrsten Sinne des Wortes abzuschlachten. Fische sind auch voller Unternehmungslust und wissen nicht so recht, wo sie diese einbringen können. Sie werden leicht launisch, ärgerlich oder gar aggressiv, wenn sie kein Ventil, z. B. in einer sportlichen Betätigung oder im Jagen von Zombies finden.

Fische sollten ihre Meinung sagen. Verbale Durchsetzung ist derzeit an der Tagesordnung. Sie müssen die Gemeinschaft dazu bringen, ihnen zuzuhören. Jedoch greift man sie im Gespräch verbal an. Fischen nehmen diese Herausforderung jedoch an und in Kürze sind ein hitziger Streit oder eine gute Diskussion im Gange.

Fische sollten sich unbedingt etwas Gutes tun. Wenn sie auf die Signale Ihres Körpers hören, spüren sie, ob sie eher Erholung oder Bewegung brauchen, um sich wohler und ausgeglichener zu fühlen. Die Zombie-Apokalypse schlaucht, daran gibt es nichts zu rütteln. Umso wichtiger ist es daher, fit und ausgeglichen zu sein.

 

Fische (20.02. – 20.03.)

Sicherheit und Fortschritt gehen Hand in Hand

2018 profitieren Fische davon, dass sowohl Jupiter wie auch Saturn positiv wirken. Es ist ein Jahr voller Chancen. Sie nähern sich ihren Zielen und können Träume und Pläne in die Tat umsetzen. Sie lassen sich von den Zombies nicht abschrecken. Fische sollten sich trauen, Dinge zu verändern, und sie werden ihre neue Freiheit genießen. Neptun unterstützt dabei ihre Intuition.

Liebessterne

Vergebene Fische starten mit viel Freude ins neue Jahr und die bleibt ihnen trotz Zombie-Apokalypse auch lange erhalten. Erst ab dem 10.7. bis 6.8. wird die harmonische Stimmung getrübt. Doch schon ab September läuft es wieder wie am Schnürchen. Venus rät: Jetzt ist eine gute Zeit für eine Hochzeit. Mitte November macht Mars ihnen Lust auf gemeinsame Erlebnisse, Venus sorgt im Dezember für intensive Gefühle. Jetzt ist übrigens ebenso wie schon bis zum 26.1. die beste Zeit für die Familienplanung, denn auch an das Leben nach der Zombie-Apokalypse will gedacht sein.

2018 ist für Single-Fische das Jahr der Liebe. Sie sehnen sich nach ihr und beginnen darum schon direkt im Januar mit dem eifrigen Flirten mit anderen Überlebenden. In den folgenden drei Monaten wird es heiß und sinnlich. Doch ab Ende April bis Mitte Mai nimmt die Leidenschaft schon wieder etwas ab. Danach ergeben sich aber vom 20.05. bis 14.6. tolle Liebeschancen.

Zombie-Apokalypse

Für Fische ergeben sich dieses Jahr gute Chancen für einen Aufstieg in ihrer Gemeinschaft. Ihre Talente können Fische im besten Licht zeigen und ihre Kreativität einsetzen. Schon bis zum 26. Januar werden Fische einen tollen Vertrag mit einer Gemeinschaft anderer Überlebender aushandeln. Klasse Ideen bieten Fische vor allem Ende Mai bis Mitte Juni an, danach sind Sie topfit für Routineaufgaben, die während der Zombie-Apokalypse anfallen. Klarschiff machen Fische in ihrer Gemeinschaft von Mitte August bis Mitte September. Es bleibt nichts mehr liegen. Ihr bester Monat ist der Oktober. Sie wachsen über sich selbst hinaus und strahlen geradezu. Das Jahr endet mit einer tollen Aufgabe, die Fische restlos erfüllt.

Gesundheit

Wenn Fische 2018 in Topform kommen wollen, hilft ihnen bis November Jupiter dabei. Saturn sorgt zudem dafür, dass sie immer schön diszipliniert am Ball bleiben.
Bis 26. Januar haben Fische im Kampf gegen die Untoten Mars auf ihrer Seite, der für eine geballte Ladung Energie sorgt. Ihre Seele stärkt Venus vom 10.2. bis 6.3. Im Frühling strotzen sie nur so vor körperlicher Kraft, was die Zombies gut zu spüren bekommen. Im Juli sollten sich Fische soweit es geht eine kleine Auszeit gönnen. Zum Jahresende könnte es nicht besser laufen: Fisch finden die perfekte Balance. Daher sollten sie sich nicht über neue und verjüngende Impulse von Mitte Mai bis Anfang November wundern. Diese begünstigt Uranus.

Bestehen wenn andere verfaulen