Tool Tipp der Woche – Das Kaugummipapier

Das übliche Spiel: Ein Feuer soll entfacht werden, aber weder Feuerzeug noch Streichhölzer sind vorhanden. Was also tun? Auf jeden Fall nicht den Kopf in den Sand stecken und Trübsal blasen.

Mit einem Kaugummipapier lässt sich nämlich auch ein Feuer entfachen. Allerdings funktioniert es nicht mit einem Kaugummipapier alleine, man benötigt noch eine Batterie dazu. Da Batterien aber in keinem gut sortierten Fluchtrucksack fehlen sollten, dürfte dies kein Problem sein.

Das Kaugummipapier sollte so gefaltet oder zurecht geschnitten werden, dass es die Form einer Sanduhr annimmt. Nun verbindet man den Plus- und Minuspol der Batterie jeweils mit einem Ende des Kaugummipapiers.

Im dünnen mittigen Teil des Kaugummipapiers sollte jetzt eine kleine Flamme entstehen, mit der man getrocknetes Gras oder ähnliches zum Brennen bringen kann.

Viel Spaß beim Testen.